Das Wort zum Sonntag

Foto: ARD-Design

Das Wort zum Sonntag
Samstags nach den Tagesthemen im Ersten

Die Sendung begann mit einer Panne: Am 1. Mai 1954  war das erste Wort zum Sonntag im Deutschen Fernsehen geplant. Doch Prälat Klaus Mund aus Aachen konnte am Tag der Arbeit nicht arbeiten: Ein Kabelbruch verhinderte die Ausstrahlung der Live-Sendung.

So kam es, dass eine Woche später, am 8. Mai 1954, der evangelische Pastor Walter Dittmann das allererste Wort zum Sonntag sprach. Die Panne ist längst vergessen - heute gehört das Wort zum Sonntag mit über zwei Millionen Zuschauern pro Sendung zu den quotenstärksten kirchlichen Sendungen in Deutschland und geht nicht nur inhaltlich, sondern auch technisch mit der Zeit.

Weitere Informationen zur Sendung, Gewinnspiel und Hintergrundinformationen finden Sie zusätzlich hier:

 

Das Wort zum Sonntag im Ersten

Vorherige Sendung
Pfarrerin Stefanie Schardien
23.01.2021 - 23:30
spricht Pfarrerin Stefanie Schardien

Ein geliebter Mensch ist tot – und die Trauerfeier unter den aktuellen Bedingungen karg. Nur die engsten Angehörigen sind erlaubt. Wohin mit der Trauer, wenn so wenig möglich ist? Wie jetzt würdig Abschied nehmen von Oma, Opa, Mutter, Freund? Pfarrerin Stefanie Schardien erzählt von Beerdigungen und spricht im aktuellen Wort zum Sonntag über den Trost in diesen schweren Zeiten.

Nächste Sendung
Pfarrer Wolfgang Beck vor einer blühenden Hecke stehend
30.01.2021 - 23:45
spricht Pfarrer Wolfgang Beck, Hildesheim

mit Pfarrer Wolfgang Beck aus Hildesheim

Alle Sendungen

Pfarrer Wolfgang Beck vor einer blühenden Hecke stehend
01.01.2021 - 23:25

Wieder ins Gespräch kommen – ein wichtiger Vorsatz für das Jahr 2021, findet Pfarrer Wolfgang Beck. Denn Dialog und wirkliche Streitgespräche – derzeit Fehlanzeige. Bei einem Gespräch geht es nämlich nicht um die Wiederholung bekannter Phrasen und publikumswirksamer Selbstdarstellung. Es geht um das offene Ringen um eine lebenswerte Zukunft. Und um gegenseitigen Respekt vor den unterschiedlichen Überzeugungen.

Pfarrer Gereon Alter
02.01.2021 - 23:50

Über Herzensanliegen spricht der Essener Pfarrer Gereon Alter in seinem nächsten „Wort zum Sonntag“. Und über die Motivationskraft, die sie entfalten, wenn man ihnen wieder neu auf die Spur kommt. Etwas, das gerade am Anfang eines neuen Jahres ungemein inspirierend wirken kann.

 

Pfarrerin Ilka Sobottke
Pfarrerin Ilka Sobottke
09.01.2021 - 23:45

Kann alles wieder werden, wie es einmal war? Nein, sagt Pastorin Ilka Sobottke aus Mannheim. Wenn viele geimpft sein werden, werden lange nicht alle gesund sein oder gar heil. Das Wunder der Heilung geschieht täglich mitten im Schweren. Was wir dazu beitragen können, darum geht es in ihrem aktuellen Wort zum Sonntag.

Dechant Benedikt Welter
Dechant Benedikt Welter
16.01.2021 - 22:20

So viel ist zu reden und zu erklären, jetzt in der Pandemie. Aber die vielen Worte kommen an die Wirklichkeiten nur selten heran, die sie beschreiben wollen. Und so ist da auch viel Wortlosigkeit. Ein Lockdown für die Worte und Gedanken täte manchmal gut. Das meint  Dechant Benedikt Welter im „Wort zum Sonntag“ am Samstag, 16. Januar 2021.  Man muss sich die Krise nicht schönreden, wenn das Wasser bis zum Hals steht oder höher. Deshalb haben in  den Psalmen der Bibel auch der Zweifel und das Zittern ihren Raum.

Pfarrerin Stefanie Schardien
23.01.2021 - 23:30

Ein geliebter Mensch ist tot – und die Trauerfeier unter den aktuellen Bedingungen karg. Nur die engsten Angehörigen sind erlaubt. Wohin mit der Trauer, wenn so wenig möglich ist? Wie jetzt würdig Abschied nehmen von Oma, Opa, Mutter, Freund? Pfarrerin Stefanie Schardien erzählt von Beerdigungen und spricht im aktuellen Wort zum Sonntag über den Trost in diesen schweren Zeiten.

Pfarrer Wolfgang Beck vor einer blühenden Hecke stehend
30.01.2021 - 23:45

mit Pfarrer Wolfgang Beck aus Hildesheim